Monday, 4 July 2016

4 Crazy things girls do when shopping




I´m currently sitting at home, reminiscing on times when I behaved like a proper idiot while shopping. And there´s loads of examples. Some of them you probably know if you´re a proper shopaholic; just like me.




1- So, there´s this top. They still have the top about twenty times. It´s best I carry it around just in case somebody comes who really loves the shirt and buys all of them. And that skirt too. Actually, It´s best to carry as much stuff as you can, just for the sake of it. After carrying the clothes for about thirty minutes you usually realize that you didn't need any of them. Let´s just put them back again.

2 - You reaaaally didn't need this dress. Well, at least until you get home; because now there´s only this one thing in your head: The dress you left behind; the dress which another girl is going to call her own soon. And there´s no way she´s gonna pull it off like you. Actually, I think it´s best if you go back to town asap to save the dress from it´s terrible faith. Personally I´m still crying about a dress that I didn´t buy in London, 6 years ago.

3- Now that we´re already talking about saving clothes from other people, I´m thinking back of some incredibly cool velvet pants I´ve seen in a vintage store a few weeks ago – on a customer. I couldn't help staring at the girl; waiting for her to finally decide against the pants. But the girl did exactly what I would do (see p.1) – she carried them around the store. Something that we also learned in 1. is that the typical woman also carries clothes around for the simple pleasure of carrying them around; without the intention of ever buying them. I saw my chance there and decided to secretly follow the girl around the store for half an hour while my mate got angry once in a while and exclaimed : “SHE KNOWS EXACTLY WHAT SHES DOING!!!!” In the end I have lost the pants, but I want the girl to know that I remember her face.

4 - You have everything you need and today, it´s all about your friend. She´s in the dressing room now and needs you to get her these shorts in a different size ASAP. You promise that you´ll be back in a second. Fully concentrated you walk towards the shorts and there´s nothing that can distract you – not even this cool skirt there or these rad heels – WHAT WAIT! No harm in checking how much these shoes are. Twenty minutes later you remember what you were about to do, run back to the dressing room and ….. your friend is angry. But at least you got the heels which you meant to buy today, right?




Gerade jetzt sitze ich daheim im Wohnzimmer, fern ab von Geschäften, und denke zurück an all die völlig bescheuerten Dinge die ich beim Shopping schon gemacht habe. Einig davon kennt ihr sicher selber!

1- Also, da gibt es dieses Top. Das gibts noch ca zwanzig Mal, also wird es wohl das Beste sein es in der Hand zu behalten bevor noch jemand kommt der das Top SO toll findet, dass er einfach alle weg kauft. Das Selbe gilt für den Rock da. Sowieso ist es immer am Besten richtig viele Kleider rum zu tragen, nur so aus Prinzip. Und nachdem du sie ca. eine halbe Stunde mit dir geschleppt hast wird dir klar, dass du das ganze überhaupt nicht brauchst; Also wieder weg damit.

2 - Dieses Kleid hast du einfach nicht gebraucht. Damit meine ich natürlich nur bis du wieder daheim bist; weil jetzt kannst du nur noch an das Eine denken – An das Kleid das du zurück gelassen hast; das Kleid das jetzt eine Andere trägt. Und sie wird niemals so gut darin aussehen wie du. Wenn du es dir genau überlegst wird es das Beste sein auf schnellstem Wege zurück in den Laden zu rennen und das Kleid von seinem furchtbaren Schicksal zu bewahren! Persönlich denke ich immer noch an ein Kleid zurück das ich vor 6 Jahren in London nicht gekauft habe.

3 - Jetzt wo wir schon davon reden Kleider vor anderen Menschen zu retten, denke ich zurück an diese unglaublich coole Samthose die ich vor ein paar Wochen im Vintage Store gesehen habe – an einer Kundin. Ich konnte nicht aufhören das Mädchen anzustarren, während ich darauf gelauert habe, dass sie sich endlich gegen die Hose entscheidet. Aber natürlich tat sie genau was auch ich tun würde (siehe P.1) – sie trug die Hose im Laden herum. Ebenfalls in P.1 haben wir gelernt, dass die Durchschnitts Frau Kleider auch gerne im Laden spazieren trägt aus purer Freude am herum tragen und ohne jegliche Intention sie jemals zu kaufen. Hier sah ich meine Chance und entschied mich für das einzig Richtige; Ich folgte dem Mädchen ungefähr 20 Minuten durch den Laden, während mein Kumpel dann und wann wütend ausrief : “DIE WEIß DOCH GENAU WAS SIE TUT!” Am Ende habe ich die Hose leider verloren, aber ich hoffe das Mädchen weiß dass ich mich noch genau an ihr Gesicht erinnere.

4 - Du hast wirklich Alles was du brauchst und heute geht es mal nur um deine Freundin. Sie ist mittlerweile in der Umkleide und braucht dich um ihr die Shorts in einer anderen Größe zu besorgen, so schnell wie möglich. Du versprichst ihr dass du in einer Sekunde wieder zurück bist. Voller Konzentration steuerst du auf die Shorts zu, nichts kann dich ablenken, nicht mal dieser coole Rock da, oder diese krassen Heels – STOP, WARTE! Kann man ja doch schnell mal schauen wie viel die kosten. Nach 20 Minuten fällt dir nochmal ein was dein eigentliches Vorhaben war, du rennst zurück zur Umkleide, und deine Freundin ist genervt. Aber wenigstens hast du die Schuhe wegen denen du shoppen warst. Oder so.

4 comments:

  1. Here i had read the content you had posted. It is much interesting so please keep update like this.

    Web Designing Training in Chennai Adyar

    ReplyDelete
  2. I agree with these so much! Great blog post :) I tend to carry somethings aroud the shop with me when I'm shopping but then in the end I put them back anyway.

    http://nikoleannj.blogspot.co.uk/

    ReplyDelete

);